Categories

Letztes Feedback

Meta





 

"Alter, deine Mudda!"- eine Ode an die Höflichkeit

Ich schlendere gemütlich durch die Straße und beobachte die Leute.

An einem Spieltplatz stehen Jungs, die ich auf etwa 12 Jahre schätze und rauchen sich ein feines Zigarettchen, dazu ein nettes Bierchen.

Ich muss zugeben, dass mir angesichts dessen ein wenig die Gesichtszüge entgleisten, da ich mich immer noch nicht damit abgefunden habe, dass bereits in den höheren Klassen der Grundschule geraucht, gesoffen und gepoppt wird.

Dies wurde auch direkt mit einem Prachtexemplar von Mittelfinger quittiert.

An dieser Stelle frage ich mich immer: Ignorierst du das oder lässt du dein Temperament hochkochen?

Da man ja heutzutage fürchten muss von kleinen Ghetto-Kiddies vermöbelt zu werden schweige ich für gewönlich. Und gleichzeitig kann ich mich nicht entscheiden, ob ich darüber lachen oder doch lieber einem Gefühl von Traurigkeit und Empörung nachgeben soll.

Einerseits finde ich dieses ganze Eastcoast-Westcoast-Gehabe und Gangster-sein unglaublich lächerlich - Konsorten wie Bushido, Fler, Sido und wie sie alle heißen entlocken mir nicht mehr als ein müdes Schmunzeln -  andererseits ist es beängstigend, dass man diese Leute tatsächlich fürchten muss.

Das ist so als würde der Clown, über den sich alle amüsieren plötzlich eine Kalaschnikow hervorziehen und das Publikum niedermähen. 

Wo ist denn die Höflichkeit geblieben?

Manchmal halte ich Leuten die Tür offen und ernte nicht einmal ein ""Danke, viele verlangen etwas und sind sich selbst für ein einfaches "Bitte" zu schade.

Das ist ziemlich ätzend und verdirbt mir häufig gehörig die Laune.

Und es ist ja nicht nur das. 

Ich bin die Letzte, die etwas gegen unflätige Sprache hat, aber ich finde es ganz schön ermüdend, dass von jeder Seite Beleidigungen durch die Gegend hallen und sich schon die Fünftklässler als "Votze" und "Wichser" bezeichnen, wo wir früher noch "blöde Kuh" und "Dummkopf" im ärgsten Fall benutzt haben.

An jeder Ecke droht man dir Prügel an oder weißt dich darauf hin, dass deine "Mudda" eine Hure ist.

Ich fände es ganz schön, wenn es wieder modern werden würde ein wenig netter zu sein.

Und bei den heutigen Verhältnissen wäre es sogar schon ein Forstschritt Fremde zu ignorieren statt sie anzupöbeln.

Ich lächel gerne mal Leuten zu und freue mich darüber, wenn sie das scheinbar freut.

Also ihr lieben Getto-Gangster und coolen Kids, ihr Freizeit-Alkoholiker und frustrierte Durchschnittsbürger:

fasst euch ein Herz und denkt mal drüber nach, wie es wäre dem nächsten Menschen dem man begegnet nicht die Haut abzuziehen sondern ihn freundlich zu behandeln.

Denn so übel sind wir gar nicht, wir anderen. 

6.8.10 14:58

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen