Categories

Letztes Feedback

Meta





 

Twilight Teil 1

Während ich das hier schreibe, werde ich von der nicht enden wollenden Angst geplagt eine Gruppe schreiender, voll pubertierender Teenies könnte mir die Bude einrennen.

Nachdem ich so viel von diesem herrlichen Bestseller gehört habe, dachte ich mir: "Hey, leihe dir das doch auch mal aus. Und schau mal rein."

Schwerer Fehler.

Ich weiß nicht, ob ich je wieder "Dracula" werde schauen können ohne zu weinen, lachen, kotzen... und das alles simultan.

Ich weiß auch nicht, worüber ich mich als erstes beschweren soll.

Fangen wir mit Bella an - einem Charakter ohne Charakter. Es wäre wesentlich spannender eine Schildkröte mit starken Blähungen zu betrachten als sich mit dieser Person zu befassen.

Sie kommt aus dem sonnigen Phoenix, ist aber kein Sunshine-Girl. Ich werte das, als den verzweifelten Versuch sie als etwas besonderes darzustellen und Sympathien für sie zu erwecken.

 Da ihre vollkommen unselbstständige Mami mit ihrem neuen Stecher ihre Ruhe haben will zieht sie zu ihrem scheinbar noch unselbstständigeren Vater - denn die Arme muss ihn ja immer bekochen- nach Forks.

Natürlich ist dort alles ganz öde und trüb - so wie Bella selbst.

Ihr Mary-Sue-hafter Charakter wird weiter ausgebaut indem ihr jeder Junge auf der neuen Schule hinterher zu laufen scheint wie ein reudiger Köter. 

Bella kann das natürlich gar nicht verstehen und erinnert mich dabei lediglich an diese Perlen, die geschmeichelt ihr Haar zurückwerfen und säuseln: "Ach nicht doch." und darauf die Antwort erwarten: "Oh Göttin meines Lebens, wie bescheiden du doch bist."

Aber dann wird ihr Leben schlagartig wunderbar romantisch, zupertollig und arg herzig klasse, denn sie trifft EDWARD.

An dieser Stelle stellen wir uns vor, wie ein Haufen Mädchen in Tokio-Hotel-Manier zu kreischen und die ganze Umgebung zu glitzern beginnt.

Denn Edward leuchtet in der Sonne wie Burt Reynolds, der sich eine neue Ladung Bodyglitter für den Christopher Streets Day besorgt hat.

Aber Edward ist nicht schwul. Er ist ein Vampir. Der glitzert. (An dieser Stelle überkam mich ein Moment hysterischen Lachens, der die unglaubliche Romantik des Momentes zwischen den Beiden *hust* zerstörte).

Edward glitzert nicht nur, er sieht auch außerhalb des Sonnenlichts ganz super sexy und hot aus.

Die Nächsten 200 Seiten des Buches lassen sich schnell zusammenfassen:

Ohhhhhh Edwaaaaaaard, du bist sooooo schön. Und sooooooo schlau. Edwaaaaard. schenke mir deine Aufmerksamkeit. 

Worauf Edward sagt: Nein, Bella es ist zu gefährlich.

Und alle Mädchen schmelzen Sehnsüchtig dahin.

Was dabei ignoriert wird ist, dass Edwards Verhalten gemeinhin als Stalking bezeichnet wird. Zumindest würde ich von Stalking ausgehen, wenn ein Kerl mir jede Nacht beim schlafen zu guckt.

Aber da Edward ein Vampir ist und gut aussieht und glitzert darf er das. Anderen würde eine einstweilige Verfügung ins Haus flattern.

Zusätzlich versucht die gute Autorin Keuschheit zu predigen - wenn wundert es, die gute ist Mormonin- indem der Sex zwischen den Beiden nicht in Frage kommt bis sie heiraten. Jaa.

Edward ist über hundert Jahre, super hot und derbe sexy - und Jungfrau. Klare Sache.

Da Edward ja auch unglaublich schlau ist versucht er Bella abzuschrecken, indem er ihr sagt, dass seine Vampirfamilie zwar aus "Vegetariern" bestehe, er aber nach ihrem Blut dürstet und sie deswegen seine Nähe meiden sollte.

Ja Edward. So wird man eine sexuell frustrierte Frau los - indem man den Badboy raushängen lässt.

Bella mit dem Toastbrotcharakter wird daraufhin nur noch feuchter und möchte ewig mit Edward zusammen bleiben.

Und dann gibt es dann ja noch Jakob ( an dieser Stelle noch einemal sehnsüchtiges Seufzen der Twilight-Guerilla), der ebenfalls super sexy und krass coole Indianer- Junge, der Bella vor den Cullens warnt und sich später als Werwolf entpuppt- Und der natürlich auch in Bella verliebt ist.

Kommt das noch jemandem etwas einseitig vor?

Und dann wird es richtig spannend, als Bella von nicht vegetarischen Vampiren verfolgt wird.

Dazu dann im zweiten Teil.

 

6.8.10 13:57

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


The-Hardest-Part / Website (6.8.10 14:41)
wunderbar geschrieben,habe herzhaft gelacht..xD

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen